SICHERHEIT

Immer mehr Menschen sind aufgrund täglicher Kriminalitätsberichte in den Medien beunruhigt. Dem sensiblen Thema Sicherheit kommt im Alltag steigende Bedeutung zu. Die Exekutive kann in vielen Bereichen kaum noch präventiv wirken, oft ist man  im Nachhinein nur noch mit der Anzeigenverwaltung beschäftigt. Die höchsten Kriminalitätsraten werden in den Landeshauptstädten verzeichnet. Details zur polizeilich Kriminalstatistik (Anzeigenstatistik) finden Sie hier.

Führend ist das Thema „Einbruchsdiebstahl in Wohnungen und Häuser“, gefolgt vom „KFZ-Diebstahl und KFZ-Einbruch“, bis zum „Taschendiebstahl“ und dem „Überfall“ im öffentlichen Raum. Handelsbetriebe und Juweliere setzen verstärkt auf Detektive und private Sicherheitsleute, die den Geschäftsbetrieb – zivil oder uniformiert – überwachen.

Im privaten Bereich passieren Gewalttätigkeiten größtenteils im sozialen Umfeld des Täters, oft sogar innerhalb der Familie. Wenn die Polizei (noch) keine Handhabe hat, kann in bestimmten Fällen präventiv gehandelt werden.

Was wir in Sicherheitsfragen für Sie tun können:

 

Drohungen

Schutz bei Drohungen und Nachbarschaftskonflikten
Schutz vor Querulanten
Schutz vor Telefonterror und Stalking | Mobbing

Frauen | Partnerschaft | Familie

Sicherheit für Frauen
Beweisführungen bei sexueller Belästigung
Sicherheit in der Partnerschaft
Präventive Maßnahmen bei Gewalt in der Familie
Schutz für Senioren

EDV-Sicherheit

Sicherheit im Internet
Schutz vor Cyber-Mobbing
IT-Sicherheit

Einbruch

Einbruchschutz|präventive Maßnahmen
Beobachtungen bei Vandalismus

Personenschutz

Personenschutz | Veranstaltungsschutz:
Schutz vor Diebstahl und Raub bei Veranstaltungen
Überwachungen bei Veranstaltungen: zivil, unauffällig, diskret